Sonntag, 27. November 2022
Home > Aktuell > Ukraine-Kriegsflüchtlinge können vorerst im Ankunftszentrum Reinickendorf aufgenommen werden

Ukraine-Kriegsflüchtlinge können vorerst im Ankunftszentrum Reinickendorf aufgenommen werden

Berliner Ankunftszentrum

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilte gestern mit:

Ankommende Kriegsflüchtige aus der Ukraine, die nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen können, werden ab heute und über das Wochenende im

Ankunftszentrum (AKUZ)
Oranienburger Straße 285
13437 Berlin-Reinickendorf

untergebracht.

Eine Betreuung vor Ort ist auch in der Nacht gewährleistet.

Das ist eine vorübergehende Lösung. Zurzeit wird in Berlin eine eigene Ankunftsstruktur aufgebaut, eine erste Unterkunft für Kriegsflüchtlinge eröffnet in Kürze.

Die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Katja Kipping sagte dazu:

„Wir müssen in Berlin jetzt alles tun, den Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine eine sichere Unterkunft zu geben, in der sie zur Ruhe kommen können. Das ist unsere humanistische Aufgabe. Der Bund muss aufenthalts- und arbeitsrechtliche Fragen jetzt schnell klären. Der Bund muss klarstellen, auf welcher rechtlichen Basis diese Menschen hier aufgenommen werden. Ich fordere auch, dass die Geflüchteten hier eine Arbeit aufnehmen dürfen. Wir wissen nicht wie lange dieser Krieg dauert.“