Montag, 28. September 2020
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 22.08.2019

Polizeibericht vom 22.08.2019

Polizei Berlin

22.08.2019 | Neukölln: Fremdenfeindlicher Übergriff

In der vergangenen Nacht wurden zwei Männer in Neukölln fremdenfeindlich angegriffen. Zunächst soll ein Mann die beiden 27- und 30-Jährigen gegen 23.30 Uhr in einem Lokal in der Sonnenallee angesprochen und nach ihrer Herkunft befragt haben. Nachdem der 27-Jährige dem Mann antwortete, schlug dieser ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Zwei weitere unbekannte Männer eilten sodann herbei und schlugen ebenfalls auf den 27-Jährigen ein. Als sein 30-jähriger Begleiter versuchte, ihn zu verteidigen, wurde auch er von den drei Tätern mit Schlägen attackiert. Die drei Männer flüchteten unerkannt. Die beiden Männer erlitten Verletzungen im Gesicht, lehnten jedoch eine ärztliche Behandlung ab. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin übernimmt die Ermittlungen.

21.08.2019 | Rudow: Zwei Schwerverletzte nach Unfall

Bei einem Unfall in Rudow sind ein Fußgänger und ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 26-Jähriger gegen 17.20 Uhr mit seiner Yamaha in der Neuköllner Straße in Richtung Rudower Straße unterwegs. In Höhe Uhrmacherweg kollidierte der Zweiradfahrer mit seiner Maschine mit dem von rechts kommenden, 58 Jahre alten Fußgänger, der die Neuköllner Straße in Richtung Uhrmacherweg überquerte und dabei sein Fahrrad schob. Beide stürzten, zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden zu stationären Behandlungen in Krankenhäusern aufgenommen. Der Fußgänger erlitt Kopf- und Rumpfverletzungen und der Zweiradfahrer Kopf-, Bein-, Arm- sowie Rumpfverletzungen. Die weitere Unfallbearbeitung hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 übernommen.

Save this post as PDF