Donnerstag, 27. Januar 2022
Home > Aktuell > Stresstest – Musiktheater positioniert sich zu gesellschaftspolitischen Fragen

Stresstest – Musiktheater positioniert sich zu gesellschaftspolitischen Fragen

Mezzosopranistin Frederike Schulten an der HfMDK, Szene aus der Uraufführung des Musiktheaterstücks "Studies of Duration"

Die Premiere von „Stresstest“ fand am 26. November 2021 in Frankfurt am Main statt. Die drei Stücke: „A Woman in Labor“, „Studies of Duration“ und „Icaro“ sind ein Kooperationsprojekt der Akademie Musiktheater heute (AMH), der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) und des Ensemble Modern.

Vom 22. Dezember 2021 bis zum 21. Dezember 2024 sind die Stücke auf dem YouTube-Kanal der Deutsche Bank Stiftung zu sehen.

Interpretiert wurden die Stücke von Musikerinnen und Musikern des Ensemble Modern und Sängerinnen und Sängern der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK).

Uraufführung „Stresstest“ (2021):

Verhandelt werden in den drei Stücken aktuelle gesellschaftspolitische Fragen. In „Studies of Duration“ steht das Zurückgeworfensein auf das eigene Selbst im Zentrum der Handlung. Ein Thema, das durch die Coronapandemie an Aktualität gewonnen hat. „A Woman in Labor“ entwickelt ein Gedankenspiel rund um den weiblichen Körper in einer patriarchalischen Arbeitswelt. Was wäre, wenn Frauen ab 35 nur, wenn sie ein Kind geboren haben, einen Job bekämen? Um die Unruhe einer jungen Generation und das Leben in Extremen geht es in der Miniatur „Icaro“ am Beispiel zweier junger Roofer.


Weitere Informationen:

www.akademie-musiktheater-heute.de/festakt2021

deutsche-bank-stiftung.de