Freitag, 17. September 2021
Home > Aktuell > Neuigkeiten zum Start des Ausbildungsjahrs 2021

Neuigkeiten zum Start des Ausbildungsjahrs 2021

Digitalisierung Nachhaltigkeit Recht Sicherheit

Im Ausbildungsjahr 2021 treten mehrere Neuerungen in Kraft. Jugendliche können inzwischen ihren Berufsweg in 324 Dualen Ausbildungsberufen wählen. Ein neues Berufsbild kommt dazu:

„Elektroniker für Gebäudesystemintegration/ Elektronikerin für Gebäudesystemintegration.“

Sieben Ausbildungsberufe wurden modernisiert:

  • Brauer und Mälzer / Brauerin und Mälzerin
  • Elektroniker / Elektronikerin
  • Elektroniker / Elektronikerin für Gebäudesystemintegration (neuer Ausbildungsberuf)
  • Elektroniker / Elektronikerin für Maschinen und Antriebstechnik nach dem Berufsbildungsgesetz
  • Elektroniker / Elektronikerin für Maschinen und Antriebstechnik nach der Handwerksordnung
  • Fahrzeuginterieur-Mechaniker / Fahrzeuginterieur-Mechanikerin
  • Informationselektroniker / Informationselektronikerin
  • Maler und Lackierer / Malerin und Lackiererin

Das Bundesinstitut für Berufsbildung informiert dazu umfassend als eine bundesunmittelbare, rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts auf ihrem Internetportal www.bibb.de .

Neu: Vier Standardberufsbildpositionen
Ab diesem Jahr enthalten alle Ausbildungsordnungen modernisierte und neue verbindliche Mindestanforderungen für die Bereiche „Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht,“ „Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit,“ „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ sowie „Digitalisierte Arbeitswelt“.

Die Qualifizierenden Vier (Standardberufsbildpositionen) sind die modernen Kompetenzfelder für alle anerkannten Ausbildungsberufe.

Mit ihnen gewinnen Auszubildende entscheidende Qualifikationen für die heutige Arbeitswelt. Das Wissen um Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Recht und Sicherheit ist für alle Berufe relevant.

Betriebe und Ausbildungspersonal setzen sich damit aktiv dafür ein, diese Kompetenzen verknüpft mit ausbildungsspezifischen Themen zu vermitteln und ein umfassendes Know-how und zur fördern, das Auszubildende für ihre berufliche Zukunft fit macht.

Recherchetools zur Berufswahl, Berufsbildungssystemen und Forschung

Auf dem Internetportal des Bundesinstitut für Berufsbildung sind auch Recherchtools zu finden, die Übersicht und Einblick schaffen, z.B.:

Eine Datenbank schafft den Zugriff auf Informationen zu Aus- und Fortbildungsberufen.
Das BIBB-GOVET-Länderportal hält zu mehr als 100 Ländern Informationen zur Berufsbildungszusammenarbeit mit Deutschland bereit: zu den deutschen Akteuren, den lokalen Partnern und den Zielen der Zusammenarbeit.
Das Datensystem Auszubildende (DAZUBI) bereitet Auszubildenden-, Vertrags- und Prüfungsdaten der dualen Berufsausbildung nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) bzw. Handwerksordnung (HwO) auf.

Ferner gibt es Zugriff auf Statistiken und auf Forschungsvorhaben und Fachliteratur und aktuelle Nachrichten und Publikationen des BIBB.

Auch zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie gibt es aktuelle und wegweisende Informationen und Berufsinformationen.


Einfach.SmartCity:Machen: Berlin!Ausbildung, Berufsstart und „Empowerment“ für innovative Berufe werden immer wichtiger. Die Spandauer Tageszeitung informiert ohne Leser-Paywalls und erreicht alle Zielgruppen: Jugendliche, Schulen, Arbeitgeber und Familien. Gemeinsame Informationen – gemeinsames und geteiltes Wissen erleichtern Gespräche und Entscheidungen — und gegenseitiges Verständnis! — Bitte helfen Sie auch Einzelkindern und Kindern von Alleinerziehenden, ihre Wege zu ebnen!
Kontakt: info@tempelhof-schoeneberg-zeitung.de