Dienstag, 24. November 2020
Home > Aktuell > easyJet startet mit Bahn-Kooperation am neuen Hauptstadtflughafen BER

easyJet startet mit Bahn-Kooperation am neuen Hauptstadtflughafen BER

easyJet

Als größte Fluggesellschaft am Standort Berlin-Brandenburg ist easyJet mit der Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ am 1. November am BER gestartet.
Mit dem Umzug seiner Berlin-Brandenburg Flotte von Tegel und Schönefeld an den BER verbindet easyJet ab sofort die Metropolregion vom neuen Hauptterminal (Terminal 1) direkt mit ganz Europa.

Der treibstoffeffiziente Airbus 320neo wurde feierlich mit Feuerwehrtaufe und durch Vertreter aus Politik, Industrie und Medien empfangen. Am morgigen 1. November macht easyJet dann erneut den Auftakt und startet um 6:45 Uhr mit einem Direktflug nach London Gatwick (LGW) als erste Airline den kommerziellen Betrieb am BER.

Mit seinen Shops und der großzügigen Architektur sowie seiner guten Anbindung an Bahn und öffentlichen Nahverkehr bietet der neue Flughafen seinen Kunden ein komfortables Reiseerlebnis.
EasyJet hat eine neue Kooperation mit der Deutschen Bahn im Rahmen des „Worldwide by easyJet“-Programms angekündigt. Der Zusammenschluss sorgt künftig für den komfortablen Transfer zwischen Flug und Zug. Das einzigartige Verbindungsangebot der Airline wird in Kürze verfügbar sein. easyJet-Kunden können, zunächst via Berlin, nahtlos an Züge der Deutschen Bahn anschließen, indem sie Flug- und Bahntickets in einer Buchung kombinieren.

Schneller durch die Sicherheitskontrolle
EasyJet Plus Kunden können am BER die Fast-Track-Sicherheitskontrolle nutzen und sparen so wertvolle Zeit beim Check-in Prozess. Für easyJet selbst vereinfachen sich die operativen Prozesse, da Airbus-Flotte und Crew jetzt unter einem Dach angesiedelt sind und der Flugbetrieb so noch effizienter wird.

Save this post as PDF