Mittwoch, 25. November 2020
Home > Aktuell > Bezirksamt Neukölln wünscht gesegneten Ramadan

Bezirksamt Neukölln wünscht gesegneten Ramadan

Ramadan

Am Sonntagabend beginnt der Fastenmonat Ramadan. Für das Bezirksamt
Neukölln wünscht Bezirksbürgermeister Hikel den muslimischen Gläubigen
ein gesegnetes Fest.

Bezirksbürgermeister Martin Hikel:

„Ich wünsche allen muslimischen Gläubigen in Neukölln und Berlin einen
gesegneten und friedlichen Ramadan. Der Ramadan ist eine Zeit des
Nachdenkens und der Gemeinschaft. Ich wünsche mir, dass vom Ramadan ein
Zeichen der Hoffnung und der Gemeinschaft aller Neuköllnerinnen und
Neuköllner für ein friedliches und respektvolles Miteinander
ausgeht.“


„أتمنى لجميع المؤمنين المسلمين في نيوكولن وبرلين واحد
رمضان مبارك وسلمي. رمضان وقت
التفكير والمجتمع. اتمنى ذلك من رمضان واحد
علامات الأمل والمجتمع من جميع سكان نيوكولن من أجل العمل الجماعي السلمي والاحترام ينبع.“

(Transkription:
„atamanaa lajamie almuminin almuslimin fi niukulin wabarlin wahid
ramadan mubarak wasalami. ramadan waqt
altafkir walmjtme. ‚atamanaa dhlk min ramadan wahid
ealamat al’amal walmujtamae min jmye sukkan niukulan
min ajl aleamal aljamaeii alsilmii walaihtiram yanbae.“)


„I wish all Muslim believers in Neukoelln and Berlin one
blessed and peaceful Ramadan. Ramadan is a time of
Reflection and the community. I wish that from Ramadan one
Signs of hope and community of all residents of Neukoelln
for a peaceful and respectful togetherness goes out. “


„Neukölln ve Berlin’deki bütün Müslüman inançlara bir tane diliyorum
mübarek ve huzurlu Ramazan. Ramazan zamanı
Yansıma ve topluluk. Ramazan bir dilek diliyorum
Tüm Neuköllnerinnen’in ve umudun ve toplumun belirtileri
Huzurlu ve saygılı bir beraberlik için Neuköllner
söner. “


Mehrsprachigkeit in der Zeitung ist möglich! Die Redaktion der Neukölln Nachrichten sucht Sprachmittler für dreisprachige Themen und Beiträge. Nähere Informationen: info@neukoelln-nachrichten.de

Save this post as PDF