Mittwoch, 28. Juli 2021
Home > Aktuell > Ausstellung „Vom Waldtier zum Stadtbewohner“

Ausstellung „Vom Waldtier zum Stadtbewohner“

Fuchs (Canis vulpes)

Fuchs und Stadtnatur sind Gegenstand der Ausstellung, mit der die Flurgalerie der Volkshochschule Treptow-Köpenick aus der Corona-Pause zurückkommt. Ein gemeinsames Projekt zwischen dem Bezirk Treptow-Köpenick und dem Nachbarbezirk Neukölln, die viele Biotopverbindungen haben, in denen auch die Tierwelt zwischen Wald und Stadt wandert.

Bezirksstadträtin Cornelia Flader liegt besonders eine Tierart am Herzen: „Die meisten Menschen begegnen dem heimischen Rotfuchs mit gemischten Gefühlen: Auf der einen Seite gilt er aus der Sagen- und Fabelwelt als verschlagen und listig, auf der anderen ist er schnell, intelligent und sportlich. Die Ausstellung »Vom Waldtier zum Stadtbewohner« räumt auf mit den Vorurteilen. Mit dieser Ausstellung setzen wir die gute Zusammenarbeit beider Nachbar-Bezirksämter in Weiterbildung und Kultur fort.“

Die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung erfahren, wie es den Fuchs aus dem Wald in die Großstadt zog und wie er hier zurechtkommt. Das scheue Wildtier hat viele seiner Eigenarten dem neuen Leben in der Großstadt angepasst und sich in der engen Nachbarschaft des Menschen eingerichtet. Insgesamt 18 Tafeln setzen sich mit dem Nachbarn Fuchs und seinen Angewohnheiten und Überlebenskünsten auseinander.

Ursprünglich sollte die Ausstellung schon vor einem Jahr gezeigt werden, doch in die Vorbereitungen platzte im März 2020 der erste Corona-Lockdown.

Besucherinnen und Besucher sind bis zum 20. August 2021 in der Flurgalerie der willkommen – geöffnet ist täglich von 8:30 bis 21:00 Uhr. Treptow-Köpenicks Bezirksstadträtin für Weiterbildung und Kultur Cornelia Flader und Neuköllns Natur- und Umweltstadtrat Bernward Eberenz eröffnen die Ausstellung am 14. Juli 2021 um 11 Uhr.

Volkshochschule Treptow-Köpenick | Baumschulenstr. 79-81 | 12437 Berlin