Dienstag, 16. April 2024
Home > Aktuell > Wann blüht die Lüneburger Heide am schönsten?

Wann blüht die Lüneburger Heide am schönsten?

Heideblüte am Aussichtspunkt Suhorn

Bald beginnt die Heideblüte in Deutschland. Besonders bekannt und beliebt ist die Lüneburger Heide. Dort blüht die Heide von August bis September. Die genauen Zeiten ändern sich entsprechend der klimatischen Verhältnisse von Jahr zu Jahr. Aus diesem Grund hat die Tourismus-Dachorganisation Lüneburger Heide GmbH auf ihrer Internetseite einen Blühkalender angelegt.

Der Heideblüten-Barometer – Wann blüht die Heide? – gibt tagtäglich Auskunft, wie weit die Heideblüte vorangeschritten ist. Zur Zeit steht das Barometer noch bei 0 Prozent.

Die Heide blüht nicht überall gleichzeitig auf. Die vielen Heideflächen rund um Lüneburg in Niedersachsen ticken alle nach ihrer eigenen Uhr. Scouts und Späher sind täglich unterwegs, um die den Stand der Blüte zu beobachten.
Die schönsten Fotos werden online gestellt und können unter www.lueneburger-heide.de bestaunt werden.

Ein wöchentlicher Ticker gibt Auskunft über die aktuelle Blüte der lila Wunderteppiche. Je nach Sorte kann sich die Blütezeit verändern.
Die weniger verbreitete Glockenheide (Erica tetralix) blüht in der Regel deutlich früher als die Besenheide, meist bereits Ende Juni. Bereits am 26. Juni 2023 blühte die Glockenheide bereits auf dem Wilseder Berg.

Die am meisten verbreitete Sorte bei Lüneburg ist die Besenheide (Calluna vulgaris). Sie blüht in der Regel von Anfang August bis Mitte September und prägt die Heidelandschaft mit ihren Blütenfarben. Ein kräftiges Lila von vielen Millionen Blüten, unterbrochen vom satten Grün der Wacholder und Kiefern und dazu silbrige Weiß der Birken sind die Farbkompositionen der ganzen Region.

Naturpark Lüneburger Heide

Im Herzen des Naturparks Lüneburger Heide liegt das autofreie Naturschutzgebiet Lüneburger Heide mit den größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas. Naturschutzgebiet rund um den Wilseder Berg, liegen die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas (Totengrund, Steingrund und Undeloher Heide). Seit 1921 stehen diese Flächen unter Naturschutz. Von den Orten Undeloh, Egestorf, Döhle, Nieder- und Overhaverbeck kann man herrliche Wanderungen in diese unvergleichliche Landschaft starten.

Tip: Heide blüht auch in Brandenburg

Tipp: Wer von Berlin nicht gleich so weit verreisen möchte, findet die Heideblüte auch fast vor der Tür. Die Lieberoser Heide liegt nur knapp 100 Kilometer südöstlich der Hauptstadt und ist damit auch ein ideales Ziel für einen kurzen Wochenend-Urlaub.

Weitere Informationen:

www.lueneburger-heide.de