Donnerstag, 17. Juni 2021
Home > Bezirk > Stadtteilbibliotheken bieten wieder PC-Arbeitsplätze an

Stadtteilbibliotheken bieten wieder PC-Arbeitsplätze an

"Margarete Kubicka Bibliothek" in Britz-Süd

Die Öffentlichen Bibliotheken in Berlin öffnen schrittweise ihre Angebote. Die neue Infektionsschutzverordnung macht es möglich. Die im Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) organisierten Bibliotheken haben sich dazu verständigt, dass in einem ersten Schritt ab dem 14.06.2021 wieder einzelne PC-Arbeitsplätze angeboten werden.

Interessierten Besucher*innen stehen in den Neuköllner Bibliotheken eine begrenzte Anzahl an PC-Arbeitsplätzen zur Verfügung:

5 in der Helene-Nathan-Bibliothek
1 in der Margarete-Kubicka-Bibliothek
2 in der Bibliothek im Gemeinschaftshaus
2 in der Bibliothek Rudow

Um die PC-Arbeitsplätze zu nutzen, ist eine Anwesenheitsdokumentation zur Kontaktverfolgung sowie die Vorlage eines Bibliotheksausweises notwendig. Die Dauer der Nutzung ist auf 1 Stunde am Tag pro Person beschränkt. Personen ohne Bibliotheksausweis haben die Möglichkeit, sich für die Nutzung der PC-Arbeitsplätze einen kostenlosen Lesesaalausweis ausstellen zu lassen.

Weitere Öffnungsschritte werden voraussichtlich zum 28.6.2021 möglich. Zu zusätzlich steht dann eine begrenzte Anzahl an Einzelarbeitsplätzen zur Verfügung. Die Einhaltung der Abstandsregeln ist der Grund, weshalb die Angebote begrenzt werden.

Weitere Informationen:

Stadtbibliothek Neukölln

Tel.: 90239-4313 | Mail: info@stadtbibliothek-neukoelln.de