Sonntag, 04. Dezember 2022
Home > Aktuell > Sprechzeiten im Amt für Soziales eingeschänkt

Sprechzeiten im Amt für Soziales eingeschänkt

Rathaus Neukölln - Foto: Beek100

Zur Aufarbeitung von Rückständen in der Leistungssachbearbeitung werden Teile des Amtes für Soziales in der Zeit vom 14. bis 25. November 2022 keine persönlichen Sprechzeiten anbieten.

Die telefonische Erreichbarkeit der Sachbearbeitung ist unter den bekannten Rufnummern oder der zentralen Einwahl 030 90239 0 gewährleistet. Es wird jedoch darum gebeten, die Kontaktaufnahme auf unbedingt notwendige Fälle zu beschränken.

Die angemessene Versorgung von Notfällen (Wohnungslosigkeit/akute Mittellosigkeit) ist im Dienstgebäude in der Donaustraße 89 gewährleistet.

Von der Schließzeit sind betroffen:

  • Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Asyl
  • Fachstelle für Bestattungskosten/Nothelfer
  • Wohnungsnotfälle
  • Teilhabefachdienst

Die Einschränkung der persönlichen Sprechzeiten ist erforderlich, um die erheblichen Mehrbelastungen durch die Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine und vorläufig zurückgestellte Antragsunterlagen sachgerecht und zügig bearbeiten zu können.

Ziel des Amtes für Soziales ist es, nach dem 25. November 2022 alle Anliegen der Neuköllner Bürgerinnen und Bürger wieder zeitnah bearbeiten zu können.