Donnerstag, 01. Oktober 2020
Home > Bezirk > Polizeibericht vom 06.10.2019

Polizeibericht vom 06.10.2019

Polizei Berlin

06.10.2019 | Neukölln: Spätkauf überfallen

Heute früh wurde in Neukölln ein Spätkauf überfallen. Gegen 5.30 Uhr betrat ein Maskierter den Laden in der Okerstraße, bedrohte einen 20 Jahre alten Angestellten mit einem Reizgas und forderte Geld. Nachdem sich der Räuber das Geld aus der Kasse genommen hatte, ergriff er die Flucht. Die Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Direktion 5 übernommen.

05.10.2019 | Rudow: Fußgängerin von Bus erfasst

Eine Fußgängerin ist gestern Abend beim Überqueren einer Straße in Rudow von einem Bus erfasst worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 63-Jähriger gegen 19.30 Uhr mit einem Bus der Linie 373 den Zwickauer Damm in Richtung Stubenrauchstraße und wollte nach links in die Neuköllner Straße abbiegen. Um entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren zu lassen, hielt der Busfahrer zunächst auf der Kreuzung an. Als der Pfeil zum Abbiegen grün aufleuchtete, fuhr er los und erfasste die 78-Jährige, die die Neuköllner Straße in Richtung Stubenrauchstraße überquerte. Alarmierte Rettungskräfte brachten die Seniorin mit Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 hat die weitere Unfallbearbeitung übernommen.

03.10.2019 | Neukölln: Jugendlicher nach Handtaschenraub festgenommen

In Neukölln nahmen Polizeikräfte in der vergangenen Nacht einen Jugendlichen vorläufig fest, der in dringendem Verdacht steht, zuvor eine junge Frau beraubt zu haben. Die 22-Jährige gab an, gegen 1 Uhr im Hausflur ihres Wohnhauses in der Kienitzer Straße von einem ihr Unbekannten attackiert worden zu sein. Der Räuber hatte ihr mit Gewalt den Rucksack vom Rücken gerissen und war dann geflüchtet. Die Beraubte hatte die Verfolgung aufgenommen und konnte wenig später Polizisten auf sich aufmerksam machen, die den flüchtenden 15-Jährigen festnahmen und ihn für die weiterermittelnde Kriminalpolizei einlieferten. Die 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen, eine ärztliche Behandlung lehnte sie ab.

02.10.2019 | Buckow: Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

In Buckow kam es heute Vormittag zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Autofahrer. Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 61-Jährige gegen 11.45 Uhr mit einem VW im Möwenweg in Richtung Rudower Straße unterwegs und wollte geradeaus die Rudower Straße überfahren, um ihre Fahrt im Kormoranweg fortzusetzen. Dabei stieß sie mit dem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 60-Jährigen zusammen, der mit seinem Audi die Rudower Straße in Richtung Johannisthaler Chaussee befuhr. Der Audifahrer erlitt bei dem Zusammenstoß Kopfverletzungen und verblieb zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 hat die weitere Unfallbearbeitung übernommen.

Save this post as PDF