Montag, 28. September 2020
Home > Aktuell > DHL nimmt Preiserhöhung zurück

DHL nimmt Preiserhöhung zurück

DHL Packstation

Zu Beginn des Jahres hatte die Deutsche Post die Preise für Paketzustellung erhöht. Diese Erhöhung betraf insbesondere Privatkunden. Seit dem 1. Mai 2020 gelten nun wieder die alten Preise.
Hintergrund ist die Intervention der Bundesnetzagentur, die die neue Preisgestaltungen als zu hoch beanstandet hat.

Die Bundesnetzagentur hatte ein Verfahren gegen die Deutsche Post in die Wege geleitet, weil die geforderten neue Preise die tatsächlichen Kosten für den Versand übersteigen.

Die Deutsche Post hat zum 1.Mai 2020 die Preiserhöhung zurückgenommen. Eine gerichtliche Auseinandersetzung wäre kostenaufwändig und langwierig. Durch Nachgeben wurde ein unangenehmer Konflikt mit der Regulierunsgbehörde werden.

Neue Preise

Die Preise für den Inlandversand vom Produkt Päckchen M  betragen nun wieder 4,50 €. Auch bei Onlinebestellung wurden die Preise wieder gesenkt, bei Päckchen M auf 4,39 €.

Auch bei Paketen bis 10 Kilogramm ist die Preissenkung ab Mai deutlich. Hier wurde der Preis um einen Euro gesenkt, sowohl bei Beauftragung über die Filiale als auch online. Bei Paketen bis zu 31,5 Kilogramm spart man nun sogar zwei Euro bei Filialversand und einen Euro beim Onlineversand.

DHL-Paketversand auch für stationäre Händler

Für den mittelständischen Einzelhandel sind die Konditionen attraktiv: mit der 10er-Online-Frankierung können die Einzelversandkosten für ein Päckchen 2 auf 3,39 € gesenkt werden. Das lohnt, um im lokalen Handel auch im Online-Handel aktiv zu werden. Für größere Packstücke mit Päckchen sind 3,99 € kalkulierbar. Damit kann DHL mit jedem lokalen Kurierdienst mithalten. Im Vergleich der Transaktionskosten ermöglicht DHL sogar eine Wettbewerbsfähgkeit mit Amazon – wenn die lokale Werbung effektiv ist.

DHL Preisliste – aktuell 1.5.2020

Save this post as PDF