Sonntag, 05. Juli 2020
Home > Berlin > 2.300 ehrenamtliche Lesepaten helfen beim Schulstart

2.300 ehrenamtliche Lesepaten helfen beim Schulstart

VBKI-Projekt BERLINER LESEPATEN

Zum Schulstart kommt eine gute Nachricht vom Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI), der seit Jahren erfolgreich bei der Sprachbildung und Leseförderung hilft.

Das VBKI-Projekt BERLINER LESEPATEN unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche beim Lesen und Lernen. Mit neuem Namen und neuer Website wirbt es um Freiwillige und Förderer.

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres besuchen nicht nur Schüler, sondern auch rund 2.300 ehrenamtliche Lesepatinnen und Lesepaten Berliner Schulen und Kindertagesstätten. Sie unterstützen dort einmal wöchentlich für zwei bis vier Stunden Kinder und Jugendliche beim Lesen und Lernen. Im Mittelpunkt stehen Einrichtungen mit einem Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund von über 40 Prozent oder einem entsprechenden Anteil von Eltern, die Transferleistungen erhalten.

Die Mission des VBKI: „Lesen ist eine Schlüsselqualifikation und die Voraussetzung für Bildung. Wir unterstützen daher gezielt Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligtem Umfeld, um ihr Interesse an Sprache und Büchern zu stärken“, begründet VBKI-Präsident Markus Voigt das Engagement. „Dass dies möglich ist, verdanken wir dem unermüdlichen Einsatz zahlreicher Berlinerinnen und Berliner und der großzügigen Förderung durch Berliner Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen“, fügt Voigt hinzu.

Mehr zu diesem Engagement finden Sie in der Pankower Allgemeine Zeitung.

Save this post as PDF