Sonntag, 27. September 2020
Home > Aktuell > Polizeibericht vom 01.08.2019

Polizeibericht vom 01.08.2019

Polizei Berlin

01.08.2019 | Britz: Schwere Verletzungen nach Auseinandersetzung – 4. Mordkommission sucht Zeugen

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin

Die 4. Mordkommission hat die Ermittlungen zu einem schwer verletzten Mann in Britz übernommen. Am vergangenen Dienstag, den 30. Juli 2019, wurden Zeugen gegen 10.15 Uhr auf eine Auseinandersetzung in der Gutschmidtstraße aufmerksam und alarmierten die Polizei. Die eingetroffenen Beamten entdeckten daraufhin in der Nähe einen Mann, der Stichverletzungen aufwies. Der 36-Jährige kam mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er operiert werden musste. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Die 4. Mordkommission sucht nun Zeugen zu dem Fall und hat folgende Fragen:

Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben dazu machen?
Wer hat bereits im Vorfeld eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Umgebung wahrgenommen?
Wer hat nach der Tat in der Umgebung einen Mann mit einem Messer bzw. mit blutverschmierter Kleidung gesehen?

Hinweise nimmt die 4. Mordkommission in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin unter der Rufnummer (030) 4664-911444, per E-Mail unter lka114-hinweis@polizei.berlin.de oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

01.08.2019 | Gropiusstadt: Fremdenfeindlich beleidigt

Unbekannte beleidigten gestern Nachmittag eine 25-Jährige in Gropiusstadt. Ihren Angaben über die Internetwache der Polizei Berlin zufolge, war sie gegen 16.30 Uhr mit ihrem Kind auf dem Hörsingsteig unterwegs, als sie von zwei entgegenkommenden Männern beschimpft und beleidigt wurde. Einer der beiden soll unvermittelt auf sie drauf zu gegangen sein, er wurde jedoch von seinem Begleiter zurückgehalten. Die junge Mutter ging schockiert mit ihrem Kind nach Hause. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Save this post as PDF