Dienstag, 16. April 2024
Home > Aktuell > Nationaler BNE-Preis für den New Hope and Light e.V. in Neukölln

Nationaler BNE-Preis für den New Hope and Light e.V. in Neukölln

UNESCO: Nationaler Preis Bildung für nachhaltige Entwicklung

Von Michael Springer

Der New Hope and Light e.V. ist von der UNESCO mit einem nationalen Preis für Bildung und nachhaltige Entwicklung und einem Preisgeld von 10.000 Euro ausgezeichnet worden. Der Preis wird am 8.Mai 2023 in einem Festakt in Berlin verliehen.

Der „Nationale Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ würdigt innovative Lehr- und Lernangebote, die zeigen, wie Nachhaltigkeit in der deutschen Bildungslandschaft verankert werden kann: von der Vernetzung von Schulen und Partnern für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Lernkultur über BNE-Projekte in Kitas bis hin zu generationenübergreifenden Bildungsangeboten. Die Auszeichnung wird dreimal jährlich verliehen.

Der New Hope and Light e.V. ist eine gemeinnützige Organisation und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, mit dem Ziel, das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in allen Bereichen der Bildung zu verankern. Eine Besonderheit ist die enge Vernetzung des Verein mit Kamerun — und die erfolgreiche Geschäftsführerin Germaine Flaure Ngamou, die selbst in Kamerun ihre Wurzeln hat.

Germaine Flaure Ngamou erläutert dazu: „Unser Projekt ,,Bildungsplattform zur Energiearmut und Energieeffizienz – Für eine globale Umweltgerechtigkeit“, welches von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanziert wird, richtet sich an Kinder und Jugendliche in Deutschland aber auch in Kamerun. In verschiedenen Workshops, ob an Schulen, außerschulisch oder auch online, nutzen wir den Ansatz des Globalen Lernens im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung.“

Im Rahmen dieses Projekts werden Aktivitäten, Unterricht und Workshops durchgeführt:

Germaine Flaure Ngamou sagte „In Berlin bieten wir an verschiedenen Schulen Workshoptage und Arbeitsgemeinschaften (AG) an. In regelmäßigen Treffen beschäftigen sich die Teilnehmer mit verschiedenen Möglichkeiten nachhaltig Energie zu gewinnen. Um das ganze praktisch und spielerisch für Kinder zu vermitteln konstruieren wir passend zum Thema Modelle wie Windräder, Solarboote und E-Autos aus nachhaltigem oder recyceltem Material. Auch außerschulisch bieten wir derartige Aktivitäten an.“
Als einem der wenigen Träger in Berlin, gelingt der praktische Spagat zwischen Kamerun und Berlin, denn es kommt auch ein praktischer Austausch in Gang:

Germaine Flaure Ngamou : „In verschiedenen Ländern Afrikas, z.B. Kamerun, führen wir Veranstaltungen zum Thema Biogas und Solarenergie durch. Sie sollen im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu transformativen Handeln führen. Durch unsere Bildungsangebote in Kamerun, ermöglichen wir vor allem Frauen und Mädchen, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Damit hat der Verein New Hope and Light e.V. auch schon internationale Partner und Referenzen aufgebaut, und kann sich inzwischen auch bei internationalen kofinanzierten Projekten und internationalen Stiftungen bewerben.

Bildungsmix und Praxis für Bildung für nachhaltige Entwicklung

Mit Aktivitäten in Berlin Aktiv den Bildungsbereichen Schule, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung, trifft das Team des New Hope and Light e.V. gleichzeitig viele Ziele der UN-Agenda 2030:

  • Armutsbekämpfung,
  • erneuerbare Energien,
  • Globalisierung,
  • Interkulturelles Lernen,
  • Klimaschutz,
  • Nachhaltiger Konsum
  • und nachhaltige Produktion.
Kinder der Karl-Weise-Grundschule im Unterricht
Kinder der Karl-Weise-Grundschule im Unterricht mit Flaure Ngamou – Foto: © New Hope and Light e.V.


New Hope and Light e.V. | Am Sudhaus 2 | 12053 Berlin | www.newhopeandlight.com

Foto: © New Hope and Light e.V.