Donnerstag, 28. Oktober 2021
Home > Aktuell > Weihnachtspause, Lockdown und Jahresendspurt in der Redaktion

Weihnachtspause, Lockdown und Jahresendspurt in der Redaktion

Weihnachten 2020

Die Redaktion des Mediennetzwerks Berlin bereitet sich auf die kommende Weihnachtspause vor. Der bevorstehende harte Corona-Lockdown hat auch große Auswirkungen auf die Zeitungsarbeit, denn viele übliche Themen sind ersatzlos entfallen: Kulturankündigungen, Weihnachtsmärkte und besondere Weihnachtskonzerte und Premieren.

Der wirtschaftliche Existenzkampf im lokalen Mittelstand und die Unkalkulierbarkeit für vorausschauende Planungen sorgt auch für Zurückhaltung bei Weihnachtsangeboten und Werbung.

Zudem hat sich das Mediennutzungsverhalten in Berlin insgesamt radikal verändert. Touristen und Kongressbesucher sind weg, die Kultur- und Veranstaltungswirtschaft liegt am Boden. Für digitale Ersatzangebote gibt es nur ein überschaubares Publikum, das auch noch durch Zeitfenster und Log-ins und Mediatheken eingeschränkt wird.

Die Neukölln Nachrichten bleiben bis zum Jahresende online. Die Artikelfolge wird etwas ausgedünnt, mehr Agenturmeldungen werden übernommen.

Wegen hoher Infektionsgefahr werden vorerst auch keine Pressetermine in der Stadt mehr wahrgenommen.

Digitale Pressetermine mit Online-Konferenzen erweisen sich zudem als höchst ineffektiv, weil sie einen riesigen „Arbeitszeit- und Kosten-Rucksack“ in Redaktionen versursachen, für den es keine Kostendeckung gibt.

Jahresendspurt in der Redaktion
Das Redaktionssystem wird weiter ausgebaut und technisch verbessert, die Ablösung des bisherigen Template-Designs wird vorbereitet. Dazu wird die Integration mit „Bürger-Apps“, „Shops“ und „Bezahl-Diensten“ vorbereitet.

Im Jahr 2021 stehen viele grundlegende Veränderungen im Internet bevor, die durch die Lockdowns in Europa beschleunigt werden.

Für gute Weihnachtswünsche ist es noch etwa zu früh! Vorerst steht ein großer Wunsch im Vordergrund:

„Bitte bleiben Sie gesund!“ — „Bitte schützen Sie sich!“


Ein aktuelles Update für diesen Beitrag folgt am 22.12.2020