Sonntag, 04. Dezember 2022
Home > Bezirk > Energiesparen: Eislauf-Stadion Neukölln öffnet erst am 1. Dezember 2022

Energiesparen: Eislauf-Stadion Neukölln öffnet erst am 1. Dezember 2022

Eisstadion Neukölln

Berlin spart Energie – und Neukölln zieht mit! — Auch das Eisstadion Neukölln ist betroffen, und eröffnet erst später in der kalten Jahreszeit. Beide Schlittschuh-Eisflächen werden in diesem Jahr voraussichtlich erst am 1. Dezember 2022 eröffnen.

Von der Entscheidung, die Eröffnung etwa um einen Monat zu verschieben, sind neben dem privaten Eislauf auch der Vereins- und Schulsport betroffen. Das Eisstadion Neukölln verfügt ausschließlich über Freiflächen, die nicht überdacht sind. Der Bezirk Neukölln leistet so im Rahmen der energetischen Einsparmaßnahmen seinen Beitrag. Nach ersten Berechnungen können dadurch rund 60.000 kW/h pro Monat eingespart werden.

„Das Eisstadion Neukölln ist bei Groß und Klein sehr beliebt. Aber unser Publikumsmagnet verbraucht leider auch sehr viel Energie. Und damit müssen wir jetzt haushalten“, erklärte dazu Sportstadträtin Karin Korte.

Energiesparen bei Eislaufbahnen – wie cool geht das?

Eisbahnen verbrauchen wetterabhängig viel elektrische Energie für die Kühlung. Moderne Anlagen in der Schweiz liegen bei 0,6-0,8 kWh/m² pro Betriebstag.